Einführungsgottesdienst am 04. Dezember 2021

Nach fast zwei Jahren Vakanz hat die Pfarreiengemeinschaft Vallendar wieder einen Pfarrer. Martin Laskewicz, der aus Engers stammt, wurde vergangenen Samstag in einem feierlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Marzellinus und Petrus von Dechant Thomas Darscheid vorgestellt. Mit-Zelebranten waren der bisherige Pfarrverwalter Eric Condé und Schönstattpater Franz Widmaier. Zusammen mit Gemeindereferent Andreas Barzen bildet Pfarrer Laskewicz damit das pastorale Team für Vallendar, Niederwerth und Urbar.

Dechant Darscheid und Pfarrer Laskewicz dankten zu Beginn all denen, die in den zwei Jahren die Gemeinden lebendig gehalten haben.

Laskewicz informierte in seiner Predigt, dass zum Jahreswechsel im Rahmen der Bistumsreform das bisherige Dekanat aufgelöst und der Pastorale Raum Koblenz gebildet wird.

Dadurch werde es wieder Veränderungen geben. Die Pfarreiengemeinschaft, in der es viel Potenzial gebe, werde sich dadurch weiterentwickeln. Anfangs gebe es gewiss Unsicherheiten, er betonte jedoch: „Es gilt, Neues zuzulassen und auszuprobieren. Dabei gilt es Gutes entstehen zu lassen.“

Wichtig sei es ihm für die Menschen da zu sein, dass wir einladen und nicht ausgrenzen.

Weiter wolle er die lange gewachsene und intensive ökumenische Zusammenarbeit weiter pflegen und ausbauen. Wichtig sei ihm auch die Kooperation mit den Kommunen und den Akteuren der Zivilgesellschaft. Die Vorsitzenden von Pfarreien- und Verwaltungsrat Timo Krämer und Dr. Winfried Scholz hießen ihren neuen Pfarrer herzlich willkommen. Im Namen der Zivilgemeinde begrüßte Verbandsgemeinde-Bürgermeister Fred Pretz Pfarrer Laskewicz. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor Vallendar, der die „Missa Princeps Pacis“ von William Lloyd Webber aufführte.

Bistum Trier Logo

Pfarreiengemeinschaft

Vallendar - Urbar - Niederwerth

Pfarrbüro
Beuelsweg 4
56179 Vallendar

Telefon: 0261 963190
buero@pfarrei-vallendar.de

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

IMPRESSUM

Copyright