Neues vom Pfarreienrat

Am 26.04.2018 tagte der Pfarreienrat von St. Marzellinus und Petrus Vallendar, St. Peter und Paul Urbar und St. Georg Niederwerth im Pfarrhaus Vallendar. Wie immer war eine Vielzahl von Tagesordnungspunkten zu bearbeiten.

Nach einem kurzen geistlichen Impuls wurde das Protokoll der letzten Sitzung angenommen.

Die Nachbetrachtung des Gründonnerstagsgottesdienstes mit anschließender Agape-Feier war ausschließlich gut. Sowohl die Messe, als auch das Mahl danach verliefen in stimmiger, ruhiger Atmosphäre, positive Rückmeldungen kamen auch von Besucher/innen, die sonst eher selten Gottesdienste besuchen. Es wurde eine Beibehaltung der Abendmahlfeier in dieser Form beschlossen.

Der anschließende Rückblick auf die Karfreitagsprozession verlief nicht nur positiv: Während man sich über die hohe Anzahl der Teilnehmer/innen und die gut vorbereiteten Altäre noch sehr erfreut zeigte, so wurde die jährlich steigende Unfallgefahr sehr kritisch betrachtet. Der Polizei ist es nicht möglich für eine ausreichend sichere Begleitung der Prozession zu garantieren. Der Fußweg über die viel und schnell von PKW und Motorrädern befahrene kurvenreiche Strecke stellt ein zunehmend hohes Risiko dar. Aus diesem Grunde wurde beschlossen, dass einige Pfarreienratsmitglieder sich bis zur nächsten Sitzung Alternativstrecken ansehen und diese dann vorstellen sollen. Grundsätzlich soll die Prozession auf jeden Fall weiter durchgeführt werden.

Auch die Gottesdienstordnung an Ostern soll in der jetzigen Form beibehalten werden. Im nächsten Jahr soll an Ostersonntag durch den Einsatz eines Kleinbusses Mitfahrgelegenheit in den Gottesdienst nach Niederwerth angeboten werden (Einstiegsstellen am Rathausplatz und am REWE-Markt). Dies wird noch zeitnah entsprechend bekannt gegeben.

Bei der Reflektion der diesjährigen Kommunionfeier wurden die intensive und gute Vorbereitungsphase und der stimmige Ablauf der Messe gewürdigt. Ideen der Kommunionkinder (siehe Lied: „Ein Hoch auf uns“) und der Eltern wurden eingebunden und berücksichtigt.

Auf Grund der Diakonweihe von Sebastian Wagner war in Niederwerth eine Trennung des Kirmesgottesdienstes und der Kirmesprozession erforderlich. Während am Samstag Abend der Gottesdienst mit Beteiligung der Kirmesgesellschaft, der Schützen, eines Projektchores und des Musikvereines stattfand, ging die Prozession unter großer Beteiligung des ganzen Ortes am Sonntag Morgen durch die Inselgemeinde. Trotz zahlreicher Bedenken im Vorfeld gab es nur positive Rückmeldungen, so dass beschlossen wurde, dies auch zukünftig so beizubehalten.

Der Pfingstgottesdienst in Urbar findet um 10:00 Uhr statt, dafür entfällt an diesem Sonntag die Messe in der Kreuzkirche, da dort an Pfingstmontag ein Tauferneuerungsgottesdienst stattfindet.

Sehr ausführlich wurde anschließend über die Fronleichnamsprozession diskutiert. „Menschen-Begegnen-Einander“ ist unser diesjähriges Thema. An zwei Altären -im Seniorenheim St. Josef und am Rathausplatz /der Altar am Burgplatz entfällt- sollen Menschen, die dort leben, arbeiten oder sich begegnen von ihren gemachten Erfahrungen berichten. Der Gottesdienst in der Pfarrkirche beginnt um 9:30 Uhr, der Musikverein Niederwerth begleitet die Prozession. Im Anschluss wird es um die Kirche herum wieder Getränke und Suppe geben, bei schlechtem Wetter wird dies im hinteren Bereich der Kirche erfolgen.

Unter dem Thema „Fair spielt“ findet am 17. Juni 2018 rund um die Kreuzkirche das Johannisfest statt. Leitung und Koordination liegen in den Händen von Klaus Groß, Listen für Mithilfe und Kuchen-/Salatspenden werden zu gegebener Zeit ausgelegt. Alle sonstigen Sonntagsgottesdienste in der Pfarreiengemeinschaft entfallen! Samstags ist in Niederwerth Messe und sonntags um 11:00 Uhr ökumenischer Gottesdienst in der Kreuzkirche.

Am 26.05.2018 wird die diesjährige Bolivienkleidersammlung durchgeführt.

Pater Rüdiger Kiefer stellte anschließend die neuesten Pläne des Pfarrheimes vor. Es ist vorgesehen dieses für 20 Jahre anzumieten mit der Option einer zwei Mal für jeweils 5 Jahre möglichen Verlängerung.

Besonders erfreulich bei der Sitzung war die Anwesenheit zweier Gäste, die zu einzelnen Tagesordnungspunkten ihre Erfahrungen und Vorstellungen einbringen konnten. Dies belebte und erweiterte die Diskussionen enorm, so dass sich das Gremium auch zukünftig über Teilnehmer/innen freuen würde. Die nächste Sitzung des Pfarreienrates ist am 02.08.2018 um 19:30 Uhr im Pfarrhaus.

 


 

Bistum Trier Logo

Pfarreiengemeinschaft

Vallendar - Urbar - Niederwerth

Pfarrbüro
Beuelsweg 4
56179 Vallendar

Telefon: 0261 963190
buero@pfarrei-vallendar.de

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

IMPRESSUM

Copyright