Ökumenischer 'Evensong' in Vallendar, anlässlich des 350jährigen Bestehens des Kirchenchores Vallendar (Foto: Scholz)

Ökumenischer "Evensong" in Vallendar, anlässlich des 350jährigen Bestehens des Kirchenchores Vallendar (Foto: Scholz)

Feierlicher Gottesdienst und Evensong anlässlich des 350jährigen Bestehens des Kirchenchores Vallendar

Mit Musik kann man Herzen berühren, Glauben ausdrücken und weitergeben - oft tiefer als mit einfachen Worten. Dies durften die Gottesdienstbesuchenden am Festtag anlässlich des 350jährigen Bestehens des „Kirchenchores Cäcilia 1668 Vallendar“ in einem festlichen Gottesdienst am Morgen und einem ebenso ergreifenden und feierlichen Evensong  am Abend des 2. September 2018 in der Pfarrkirche Vallendar erleben.

Pfarrer Gerd Götz, evangelische Kirchengemeinde Vallendar, und Pater Rüdiger Kiefer SAC, katholische Kirchengemeinde Vallendar, beim Evensong in der Pfarrkirche St. Marzellinus und Petrus, Vallendar (Foto: Scholz)

Im Festgottesdienst verglich Pfarrer Kiefer in seiner Ansprache den Kirchenchor und dessen bereits 350 Jahre währende Geschichte mit einem Bienenvolk, das er in den Mittelpunkt seiner Ansprache stellte. Jede Biene kennt ihren Platz, baut systematisch mit an dem Gesamtwerk, hat das Ganze im Blick und trägt mit ihrem Teil dazu bei, dass Zukunft gelingt“. Er legte dar, wieviel Fleiß und wieviel Flugkilometer eine Biene aufbringen müsse, bis genügend Nektar für ein Pfund Honig gesammelt sei und stellte dies in den Zusammenhang mit den Anstrengungen in der langen Geschichte des Chores, Tradition und Neues zu verbinden, um alle Menschen in ihrer Lebenssituation zu erreichen. Zudem betonte er, wieviel Fleiß jedes Chormitglied für das Üben aufbringen müsse, „damit am Schluss der Honig, die Süße dasteht und wirkt. Dies tun die Sängerinnen und Sänger jede Woche - für ein Ziel, das einen kurzen Augenblick, ein paar Minuten besteht, aber sehr lange nachhallen und so zu Herzen gehen kann, dass man davon zehren und von einer „Sternstunde“, einem „tiefen Angerührtsein“ sprechen kann.

Die Reaktionen und Rückmeldungen der Gottesdienstbesuchenden an diesem Tag bezüglich des Gesangs des Chores bestätigten dies jedenfalls eindrücklich. Zum Gelingen dieser „Sternstunde“ trug der Kirchenchor unter der Leitung von Kantor Johann Schmelzer im Festgottesdienst die „Missa Pueri Cantores Treverensis“ von Christian Matthias Heiß bei, die er gekonnt und affektreich zu Gehör brachte und die Menschen so in besonderer Weise berührte.

Auch beim abendlichen Evensong, den der Kirchenchor zusammen mit dem „Gospelchor der Evangelischen Kirchengemeinde Vallendar“ (Leitung: Stefan Fetsch), den „Familien Harmonist“ Urbar (Leitung: Kai Schüler), dem Jugendchor „Marzelinusspatzen“ Vallendar, dem Kammerchor „Cantate“ aus Troisdorf/Vallendar (beide Leitung: Johann Schmelzer) sowie einem Bläserquintett gestaltete, wurde der Fleiß des Chores belohnt und die Gottesdienstbesuchenden spendeten lang anhaltenden Beifall. Allen Beteiligten, vor allem dem Chorleiter Kantor Johann Schmelzer sowie Pfarrer Kiefer und Pfarrer Götz und allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Festtages beigetragen haben, sei auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön gesagt!

Bildimpressionen vom Evensong

alle Fotos: Scholz

Kirchenchor Vallendar (Foto: Scholz)

Kirchenchor Vallendar (Foto: Scholz)

Familien Harmonists, urbar (Foto: Scholz)

Familien Harmonists, urbar (Foto: Scholz)

Gospelchor der Evangelischen Kirchengemeinde Vallendar (Foto: Scholz)

Gospelchor der Evangelischen Kirchengemeinde Vallendar (Foto: Scholz)

 


 

Bistum Trier Logo

Pfarreiengemeinschaft

Vallendar - Urbar - Niederwerth

Pfarrbüro
Beuelsweg 4
56179 Vallendar

Telefon: 0261 963190
buero@pfarrei-vallendar.de

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

IMPRESSUM

Copyright