„Sehnsucht“ - Abendlob mit dem Licht aus Bethlehem

„Sehnsucht“

Abendlob mit dem Licht aus Bethlehem in der Pfarrkirche Vallendar am 16. Dezember 2018

Der Advent will der Sehnsucht nach Heil und Heilung neue Kraft schenken - jener Sehnsucht nach Frieden und Versöhnung in der großen und in der kleinen Welt, nach Lieben und Freude, nach einer Welt ohne Terror und Gewalt, ohne Hass und Feindseligkeit, ohne Krieg und Vertreibung, ohne Tod und Zerstörung von Leben und Glück. Diesem Gedanken ist das adventliche Abendlob am Dritten Adventssonntag, dem 16. Dezember 2018 um 18:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Marzellinus und Petrus Vallendar verpflichtet; es soll eine Unterbrechung des Alltags und eine Beschäftigung mit besinnlichen Texten und adventlicher Musik bieten und die Frage zu beantworten helfen, welche Sehnsüchte wir im Advent wirklich haben. Die inhaltliche Gestaltung der Veranstaltung liegt beim „Liturgiekreis Abendlob“ unter der Leitung von Gemeindereferentin Doris Faig, die musikalische Gestaltung übernimmt der Kirchenchor Cäcilia 1668 Vallendar unter der Leitung von Kantor und Organist Johann Schmelzer.

Beim zweiten adventlichen Abendlob in Vallendar wird auch wieder das Friedenslicht von Bethlehem in der Kirche erstrahlen und kann nach dem Adventssingen mit nach Hause genommen werden; dazu mögen bitte Windlichter oder Laternen zum Transport mitgebracht werden.

Seit 1986 beteiligen sich deutsche Pfadfinderinnen und Pfadfinder an der Aktion „Friedenslicht“. Die Aktion geht ursprünglich auf eine österreichische Initiative zurück. Nachdem das Licht an der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem entzündet wurde, wird es nach seiner Ankunft in Wien von dort aus in ganz Europa verteilt. Im Rahmen einer Lichtstafette wird das Licht in Deutschland an über 500 Orten an „alle Menschen guten Willens“ weitergegeben. Am dritten Advent kommt es so auch in Koblenz an und wird im Rahmen einer Feierstunde in der Citykirche verteilt.

Der Kirchenchor Cäcila 1668 Vallendar gestaltet die Veranstaltung musikalisch mit; zu Gehör gebracht wird das Chorwerk „Es wird ein Stern aus Jakob aufgehen“ aus dem unvollendeten Oratorium „Christus“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847), das nach versöhnlichen Tönen zu Beginn und einem dramatisch-mitreißenden Mittelteil mit dem Choral „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ innig endet. Zudem wird ein eindrückliches „Benedictus“ von Josef Rheinberger sowie die gefühlvolle Vertonung des Aaronitischen Segens „The Lord bless you and keep you“ von John Rutter (*1945) aus dem Jahre 1981 zu hören sein. Der Gesang „Blessed is he that cometh“ von William Lloyd Webber (1914-1982), ein Chorsatz des Neuen Geistlichen Liedes „In der Mitte der Nacht“ sowie die abwechslungsreiche Magnificat-Vertonung „Meine Seele preis die Größe des Herrn“ des britischen Komponisten Alan Wilson (*1947) aus dem Jahre 1981 runden das anspruchsvolle musikalische Programm ab.

Neben der starken Lichtsymbolik und dem eindrücklichen Gesang sollen meditative Texte und Impulse und das gemeinsame Singen adventlicher Lieder zu Ruhe und Entspannung in der sonst so hektischen Adventszeit einladen und das Augenmerk legen auf das, was eigentlich im Mittelpunkt dieser Zeit stehen sollte: Die Sehnsucht nach dem Kommen Christus´, des Erlösers.

 

Pfarrkirche St. Marzellinus und Petrus, Vallendar, illuminiert

Pfarrkirche St. Marzellinus und Petrus, Vallendar, illuminiert

 


 

Bistum Trier Logo

Pfarreiengemeinschaft

Vallendar - Urbar - Niederwerth

Pfarrbüro
Beuelsweg 4
56179 Vallendar

Telefon: 0261 963190
buero@pfarrei-vallendar.de

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

IMPRESSUM

Copyright