Kunstinstallation "Es ist nie zu spät ..."

Es ist nie zu spät …

It’s never too late …

 

 

Kunst-Installation
in der Fastenzeit 2024

Setzen Sie ein Zeichen der Hoffnung und Zuversicht. Werden Sie Teil einer Kunstinstallation im öffentlichen Raum unserer Pfarrei. „Es ist nie zu spät…!“ 

Angeregt von der Performance des dänisch-norwegischen Künstlerduos Michael Elmgreen & Ingar Dragset: „IT IS NEVER TOO LATE TO SAY SORRY!“ (Es ist nie zu spät, sich zu entschuldigen) – Sculpture International Rotterdam, will die Pfarrei Vallendar St. Maria Magdalena von Aschermittwoch bis Ostern, Menschen zum Nachdenken anregen: „Für was darf es ihrer Meinung nach, nie zu spät sein?“ … sich bei jemanden entschuldigen ist eine Sache, … eine Einstellung oder eine Verhaltensweise zu überdenken und ggf. zu verändern, eine andere.

  • Dafür erhalten Sie einen farbigen Anhänger, auf den Sie Ihr Statement „Es ist nie zu spät …“ schreiben und im öffentlichen Raum aufhängen können.
  • An unterschiedlichen Orten werden dafür Bauzaunsegmente stehen, an denen Sie Ihr Statement dann anbringen und öffentlich machen können. (Die Plätze werden demnächst hier veröffentlicht.)
  • Oder Sie machen Ihr Statement an einem anderen Ort Ihrer Wahl (bei sich zuhause am Gartenzaun, an der Haustüre, am Fenster, im Vorgarten, …) öffentlich sichtbar.
  • Gleichzeitig setzen Sie damit ein Zeichen der Hoffnung und Zuversicht. Und: je mehr Menschen mitmachen, um so bunter und vielfältiger wird die Aktion.

Also seien Sie dabei und werden Sie zur Prophetin / zum Propheten, zur Hoffnungsträgerin / zum Hoffnungsträger dieser Zeit.

Es ist nie zu spät!

Beginn der Aktion

  • Dienstag, 20. Februar 2023 beim Wochenmarkt auf dem Burgplatz in Vallendar

Impuls-Zeiten zur Aktion

Zur Aktion gehört auch das Angebot von Impuls-Zeiten. Diese sind spirituelle Angebote, bei denen Inhalte der Kunstinstallation meditativ aufgearbeitet und gefeiert werden.

Termine:

  • Donnerstag, 29. Februar 2024, 19:00 Uhr, in der Pfarrkirche St. Marzellinus und Petrus in Vallendar
  • Samstag, 09. März 2024, 18:00 Uhr, in der Kirche St. Peter und Paul in Urbar
  • Donnerstag, 14. März 2024, 19:00 Uhr, in der Kirche St. Georg auf dem Niederwerth
  • Donnerstag, 21. März 2024, 19:00 Uhr, in der Kreuzkirche auf dem Mallendarer Berg