Kirchenmusik

MUSIK-TERMINE

Hier werden zukünftig die Termine angezeigt.

Aktuelles

Choralschola fürs Kirchweihfest

Choralschola fürs Kirchweihfest

Choralschola fürs Kirchweihfest Zur Vesper am Kirchweihfest soll anlässlich des Jubiläums am 08.09.2024 in der Niederwerther Kirche Gregorianischer Choral erklingen, wie ihn die Zisterzienserinnen bis zur Auflösung des Klosters 1811 gepflegt hatten. Wer Erfahrung im...

mehr lesen
Offenes Chorprojekt zum Patrozinium Maria Magdalena

Offenes Chorprojekt zum Patrozinium Maria Magdalena

Offenes Chorprojekt zum Patrozinium Maria Magdalena Am 22. Juli 2023 begeht die Kirchengemeinde St. Maria Magdalena erstmals ihr Patronatsfest mit einer Festmesse um 18.00h in St. Georg/Niederwerth, die von einem Projektchor mitgestaltet werden soll. Aus diesem...

mehr lesen

Konzertreihe

2010 startete die regelmäßig stattfindende “Marzellinus Musik”. Jeweils am 1. Sonntag eines Monats um 18 Uhr lädt die Pfarrei zu einer musikalischen Abendveranstaltung in die Pfarrkirche St. Marzellinus und Petrus in Vallendar ein.

Das Programm der “Marzellinus Musik” spannt einen Bogen von Orgelmusik über “Orgel plus” Instrumente bis hin zur Vokalmusik.

Der Eintritt zu diesen Konzerten ist frei, es wird jedoch um Spenden bei der Türkollekte gebeten.

Die Leitung und Gestaltung der Konzertreihe liegt in den Händen von Kantor und Organist Johann Schmelzer.

Orgel in der Kirche St. Marzellinus und Petrus, Vallendar (Foto: Brehm)

Orgel

Der Vorgängerbau der heutigen Kirche erhielt 1786 eine Orgel, die 1758 von dem Orgelbauer Stumm für die Schlosskapelle in Ehrenbreitstein erbaut worden war. Für die neu errichtete Kirche wurde dieses Instrument 1842 von 20 auf 27 Register erweitert. In den Jahren 1955 und 1971 wurde es durch die Orgelbaufirma Kemper und Sohn umgebaut und vergrößert. Die historische Substanz ging dabei größtenteils verloren.

Die heutige Orgel ist ein Werk der Orgelbaufirma Oberlinger aus Windesheim. Sie wurde 1998 mit 49 Registern eingeweiht. 2009 wurden vorgesehene Register durch die Orgelbauer Raab und Plenz (Hackenheim) ergänzt. Sie hat insgesamt X Registermit X klingenden Pfeifen.